IIIII

 

Architektur alltäglich

Am Anfang gab es einen mit Mauern und Zwischendecken verschlossenen Raum. Er wurde freigelegt, das Skelett der Gusseisenstützen und Pfeiler aus dem hinzugefügten Mauerwerk gelöst.
Großflächige Wände und weite Öffnungen geben die Geometrie des Raumes, auf
die sich die Einrichtung bezieht - in gleichzeitig genauer und loser Verbindung. Es gibt keine hineinprojizierte "Gestaltung".
Das farbige Tageslicht auf den Flächen
verwandelt den Raum von Stunde zu Stunde; Wechsel der Stimmung über den Tag, über die Wochentage, so wie die Gäste wechseln.

Hans Thalgott